• Urlaub bis 11.08.2021, Ausstellung geschlossen, Hotline nicht besetzt, Mails werden verzögert beantwortet, Wir bitten um Verständnis

Der persönlichster Eingang der Welt

 

 
 

Die Zukunft hat begonnen - nicht im Kino, sondern an Ihrer Haustür

Als Hersteller von aufwendig designten Aluminiumhaustüren dürfte Ihnen Pirnar als einer der von uns verbauten Zulieferer auf unseren Seiten bereits aufgefallen sein. Neben dem luxuriösen wie auch manchmal futuristischen Hauch von Pirnar Tür-Entwürfen gibt es wenige Konkurrenzmodelle, die darin mithalten können. Doch Pirnar lässt nicht locker und sucht weiter nach Alleinstellungsmerkmalen, um sich auf dem Sockel bewundern zu lassen. Von einer dieser Neuerungen möchten wir hier berichten.

 

Pirnar OneTouch - der integrierte Griff mit Gehorsamspflicht

Stellen Sie sich vor, Sie bräuchten gar keine Schlüssel mehr für Ihr Haus oder Ihr Büro. Oder anders ausgedrückt; Sie hätten Ihren Schlüssel immer dabei ohne ihn jemals vergessen zu können - so wie man immer seine Finger dabei hat, wenn man irgendwohin geht. Der Vergleich ist gar nicht so abwegig, schließlich ist in diesem Falle Ihr Finger, oder genauer gesagt, sein Abdruck der Schlüssel zum Erfolg und Ihrer Tür. Gut, Fingerscanner gibt es schon länger, auch wenn Ihnen vielleicht in der Realität noch kein verbauter begegnet ist. Aber die Zukunftsstory geht ja noch weiter. Bei Pirnar OneTouch veranlasst man zunächst durch Auflegen des Fingers auf dem rechteckigen Feld zwischen einem unscheinbaren länglichen Feld unbekannter Bedeutung und einem erkennbaren herkömmlichen Schlüsselloch (ja, das gibt es noch) das Zurückfahren der Blende und mit Einlegen des Fingers dessen ‚erkennungsdienstliche Behandlung‘ - das heißt also, er wird ‚ausgelesen‘ und seine einzigartige Rillenstruktur wie in einer Fingerabdruckkartei verglichen mit dem hinterlegten Muster. Ist es der identische Fingerabdruck, erkennt die mit Pirnar OneTouch ausgestattete futuristische Tür, dass eine autorisierte Person davor steht, die einzulassen ist. An einer solchen Tür sucht der Unwissende zunächst mal den Griff, denn da steht nichts hervor oder bietet eine An-Griffsfläche; da ist nur eine glatte Oberfläche. Gut, man sieht das metallene Feld mit Schlüsselloch, Fingerscanner und die eingelassene, andersfarbige Oberfläche. Aber wo ist der Griff?

 

Fast wie ein ausfahrendes Laserschwert

Die Fortsetzung der Lightshow darf nur der autorisierte Türbenutzer genießen, alle anderen bleiben kopfkratzend vor der Tür stehen - oder müssen ihren Schlüssel hervorholen, falls sie zwar einen solchen haben, aber nicht in der Datenbank der abgespeicherten Fingerscans enthalten sind. Zur Not, so wollen wir hoffen, gibt es auch immer noch einen Klingelknopf, über den man sich bemerkbar machen kann, wenn man wirklich Gründe hat weiterkommen zu wollen. Die Person, deren Finger erfasst ist, erlebt unterdessen, wie die vorher plane Fläche neben dem Fingerscan sich vom Türkörper abhebt und nach vorne ausfährt, dabei eindrucksvoll hinterleuchtet wird. Nun ist diese lliegende längliche Fläche auf einmal ein illuminierter Außengriff, lässt sich anpacken und die Tür daran fassen. Die Automatik hat gleichzeitig schon das Schloss geöffnet und die Tür muss nicht selbst aufgeklinkt werden - man führt sie sozusagen nur am Griff. Nach dem Schließen der Tür fährt der Griff selbsttätig auch wieder ein und die LEDS verlöschen. Pirnar gibt an, dass ein stromunabhängiger Mechanismus verhindere, dass die Finger einmal während der Operation eingeklemmt werden könnten, wenn sie etwa zu lange am Griff blieben. Sicherheit verspricht das neue Design nicht nur dadurch, sondern auch durch den Entzug des Öffnungsmechanismus im eingefahrenen Zustand vor Manipulationsversuchen unautorisierter oder sehr gefrusteter Zeitgenossen vor der Tür. Wir empfehlen, sich über die Videoüberwachung (ehemals Türspion) an den ratlosen Gesichter uneingeweihter Türbesucher zu delektieren. Und Ihren Freunden können sie zeigen, was Ihre Pirnar Haustür so drauf hat. Dass hier noch ein Schlüsselloch vorhanden ist, hat aber selbst für futuristische Jedi-Ritter noch etwas Beruhigendes. Sollte aus irgendeinem Grund der Mechanismus nicht funktionieren, etwa weil der Finger gerade verölt ist vom Auto- oder Raumschiffreparieren, gibt es immer noch den guten alten Schlüssel aus dem Pre-Raumfahrts-Zeitalter, um hineinzukommen.

 

 

 



Sie erhalten diese Modelle im Onlineshop www.xxl-tuer.de auf Anfrage