• Urlaub bis 11.08.2021, Ausstellung geschlossen, Hotline nicht besetzt, Mails werden verzögert beantwortet, Wir bitten um Verständnis

Pirnar Premium 0170, leicht schräg und unkonventionell verglast

Pirnar Premium 0170, leicht schräg und unkonventionell verglast

Was wir hier unter den Neuerungen für 2019 entdecken, verdient wirklich Beachtung als ‘Neuerung’ im eigentlichen Sinn. In mehr als einer Hinsicht weicht das Design der Pirnar Premium 0170 von dem ab, was man getrost als etablierte Formensprache, wenigstens auf den meisten Türgestaltungen des Herstellers wie überhaupt quer durch den Zeitgeschmack der Industrie, bezeichnen könnte.

xxl-tuer-de_2019-03-13_10h00m45s_010_

Pirnar wagt sich hier mit dem Entwurf dieses Glaseinsatzes ins Assymetrische und Nicht-Rechtwinklige. Selbst der hier gezeigte Griff weicht ab von dem, was wir letztes Jahr an Pirnar Haustür Designs gesehen haben. Was aber sehen wir hier im Einzelnen? - Es ist, als reiche eine organische Spalte von oben in den Türraum hinein. Ihre Kanten beschreiben eine längliche Kurve und finden weder unten, noch oben zusammen. Das schwarze Motiv im Glas bereitet dazu eine starke Umrandung, die vor den Ober- und Unterkanten auch waagerecht abgeschlossen wird. Für diese Aluminiumhaustür setzt Pirnar kein Klarglas ein, sondern Einscheibensicherheitsglas ‚Dark Grey‘, zumindest auf der Außenseite. Dieses reflexionsarme Glas enthält eine graue Tönung, die UV-Strahlung aufhält. Das leicht schräg einfallende und im zweiten Viertel von oben am weitesten ausbuchtende Glasfeld misst an der breitesten sichtbaren Stelle mitsamt Motivrändern etwa 37 Prozent der Türbreite. Jedoch wird dem Gebilde nicht gestattet, unter den Bereich einzutauchen, den der Stoßgriff abdeckt. Und hier ist die nächste Besonderheit.

xxl-tuer-de_2019-03-13_10h00m29s_009_

Ein ungewöhnlicher neuer Griff zur ungewöhnlichen neuen Tür

Stoßgriff 9629 in der Beispielkonfiguration dieser Darstellung sitzt nämlich so tief auf der Tür, wie wir noch nie einen Griff auf einer Pirnar Haustür haben montiert finden können. Das untere Ende der Rundstange schwebt nur noch ein bis zwei Zentimeter über dem Bodenniveau. In der Praxis des Alltags werden Sie ihn so gut wie immer am oberen Ende des Edelstahls, das für mehr Griffigkeit gewellt ausgeformt ist, anpacken. Dieser Griffhöhe ist auch geschuldet, dass die Montagepunkte gegen alle Gewohnheit assymetrisch an der Stange verteilt liegen. Die Gesamtlänge beträgt mehr als die Hälfte der Türhöhe. Ein Holzdekor als Türoberfläche wie hier gezeigt in Eiche E140 wirkt immer gut im Verbund mit blankem Stahl. Weiter sieht das Beispiel einen Fingerscanner Arte vor, zu sehen ein Stück weit über Griff und Schließzylinder. Der Wetterschenkel ist derart verschmälert, dass er nicht mehr als Wetterschenkel oder Kantenschutz auftritt, sondern als Edelstahl Zierelement (6438). Die maßgefertigte Aluminiumhaustür besitzt wie immer für Sie unsichtbar in ihrem geheimen Innersten die vertrauenswürdige Ingenieursleistung solider Schüco Profile verbaut.

> dieses Modell anfragen <

 

Tags: Pirnar