Die Modellserie ‚Classico‘ von Pirnar

 

Wenn zu Alt etwas Neues stösst...

1001-tuer-de_2019-04-17_08h21m49s_093_

Die ‚Classico‘ Serie ist eine Unterserie der Pirnar Premium Aluminiumhaustüren Produktpalette, die eine Spezialaufgabe zu erfüllen hat; sie sorgt für modernen Ersatz für historische Haustüren oder stellt solche Geschmäcker zufrieden, die sich den traditionellen Erwartungen an das Aussehen einer repräsentativen Haustür weiter verpflichtet fühlen. Man könnte sie auch die konservativste Zusammenstellung an Türdesigns innerhalb des ganzen Haustürenprogramms von Pirnar bezeichnen. Das muss es natürlich auch geben, nicht zwingend für den Einsatz in einem historischen Haus bestimmt. Aber eben vornehmlich für dein Einbau dort vorgesehen, wo ein harmonisches Einfügen in die vorhandene Bausubstanz vonnöten ist.

1001-tuer-de_2019-04-17_08h18m17s_089_

Stilmittel des Tradionalismus auf einer neuen Pirnar Tür

Wie erreicht Pirnar mit den ‚Classico‘ Aluminiumhaustüren die Anlehnung an traditionelle Bauformen? Durch so einige Mittel. Da ist die Simulation der Bauweise alter Türen mittels Rahmenteilen und inliegenden Tafeln, die eine Kassetteneinteilung ergeben. Simulation deshalb, weil es sich natürlich nicht mehr um eine Kassettentür handelt, die aus Tafeln und Brettern zusammengesetzt wurde. Es wird mit aufgesetzten Rahmenformteilen aus Aluminium, entfernt an profilierte Bilderrahmenleisten oder Teppichleisten erinnernd, die optische Illusion einer Abstufung zwischen Kassettenrahmen und der Tafel darinnen hergestellt. Da solche Türen im Original oft verbaut sind in Portalen mit aufwändigen Giebeln, wird dieses Gestaltungselement manchmal von den Türen aufgegriffen, zumindestens bei der Gestaltung der Oberkante des obersten Kassettenfeldes (Modelle 3290 und 3300). Die Profilierung der Kassettenfelder kann von einfachen Viertelstäben bis zu mehrteiligem Aufbau kompliziert werden. Im Extrem können die vertikalen Profilaufsätze wie Säulen ausgebildet sein. Die Kassettenaufteilung lädt natürlich dazu ein, statt Pseudo-Kassettentafeln Glasfelder zu integrieren. Und mit diesen beginnen erst die historischen Gestaltungsmöglichkeiten, mit Bleiverglasung und streng geometrischen oder floralen Motiven, die man sonst auf den modernen Designs eher selten antrifft. Überhaupt enthalten Glaseinsätze auf ‚Classicos‘ einen Aufwand an Zierrat, gegenüber welchem die modernen Türen meist zurückstecken müssen. Er ist auf Seitenteilen reproduzierbar, wo eine ‚Classico‘ neben sich Platz genug hat für solche.

1001-tuer-de_2019-04-17_08h18m41s_090_

Synchronität im Aufbau

Rechtwinkligkeit und Synchronität bei mehrteiligen Applikationen werden auf Pirnar Premium Classico Türen immer eingehalten. Als Türgriffe darauf werden Sie solche Modelle vorziehen, die die historischen Anmutung mitzumachen versuchen. Eigens darauf hat Pirnar eine Nische seiner Türgriffe erkennbar abgestellt. Klar, Sie können auch moderne Stangengriffe aufmontieren lassen, doch verträgt sich das nicht immer mit dem Design einer ‚Classico‘ bzw wirkt wie ein Fremdkörper. Übrigens finden Sie hier auch Gelegenheit, Edelstahlgriffe und Wetterschenkel mit Goldeffekt einzusetzen, während überall sonst der silbrige Stahlton von gebürstet über mattiert bis glanzpoliert regiert. Da historische Hauseingänge noch nicht auf DIN Maße ausgelegt sein könnten, sorgt die Maßanfertigung einer neuen Pirnar Premium Classico nach Angaben von der Baustelle dafür, dass ein Ersatz auch in reichlich unkonventionellen Öffnungen immer passt und dazu wärmedämmender und einbruchssicherer gebaut ist als die alte Tür es war.

1001-tuer-de_2019-04-17_08h19m02s_091_