• Urlaub bis 11.08.2021, Ausstellung geschlossen, Hotline nicht besetzt, Mails werden verzögert beantwortet, Wir bitten um Verständnis

Der neue INOKEY WIFI von Inotherm

Fingerscanner sind auf dem Vormarsch. Seit Jahren sehen wir diese Technologie in Griffen und auf Haustür-Oberflächen in wachsender Verwendung, zumeist in Ergänzung zu tradititionellen Schlüsselschließanlagen. Es ist klar, dass die parallele Verwendung die Einführung von Fingerscannern erleichtert, da nicht jeder Hausbesitzer die neue Technologie vorbehaltlos annimmt, besonders, wenn sie etwa alleine darüber befinden würde, wer reindarf und wer nicht. Langfristig dürfte bei zunehmender Akzeptanz elektronischer Öffnungssysteme wie dem Fingerscan der Einbau von Schlosszylindern jedoch seltener werden und schließlich aussterben. Die Fingerscan-Technik unterdessen bleibt auch nicht stehen, sondern entwickelt sich weiter. Nun wird von Inotherm die neueste Variante angeboten, die nicht nur mit Fingerabdrücken auf Griff oder Eingabefläche auf der Tür arbeitet, sondern noch komfortabler das Smartphone ihres Benutzers einsetzt, um den Kreis der Berechtigten und einige Funktionen mehr mobil zu verwalten. Der Name der neuen Technik lautet INOKEY WIFI, erhältlich wird sie sein als Bestandteil des Genius-Systems von Inotherm Aluminiumhaustüren, mit darauf abgestimmten anderen Bauteilen elektronischer und elektromechanischer Art.

1001-tuer-de_2019-05-18_09h16m16s_059_   Ashampoo_Snap_2019-09-23_14h06m28s_002_

DURCH INOKEY WIRD UNSERE TÜR IN EINE SMART TÜR GEÄNDERT!

 

Die inokey Fingerscans treten über das Smartphone in eine neue Epoche. Die hervorragende Erkennung und die schnelle Funktion der Fingerabdrücke sind schon ein traditionelles Synonym für die Inotherm Fingerscans. Mit der Smartphone Applikation kann man jetzt neben der Speicherung und Entfernung der Fingerabdrücke auch die zusätzlichen Funktionen bedienen:

 

  • Steuerung mit der Smartphone Applikation (Android / Apple App "Inokey-manager" installieren Sie über Google Play oder iStore).
  • Ausgezeichneter Überblick und leichteres hinzufügen und löschen von Benutzern.
  • Benennung der Administratoren und Benutzer.
  • Regime des freien Durchgangs: wenn das Regime eingeschaltet ist, wird die Tür von jedem Finger geöffnet (auch der, der nicht in die Basis eingegeben ist).
  • Zeitpläne: Der Leser ermöglicht eine Erstellung von 5 Zeitplänen, welche dem einzelnen Benutzer für eine zeitliche Eintrittsbegrenzung zugewiesen werden können.
  • Unbegrenzte Anzahl von Administratoren ( 1-500).
  • Möglichkeit der Eingabe mehrerer Fingerabdrücke unter demselben Benutzer.
  • Steuerung der LED Beleuchtung: Es wird die Ein- und Ausschaltzeit + die Stärke der LED Beleuchtung eingestellt.
  • Export/Import der Datenbasis: Die Basis der Fingerabdrücke kann von einem auf den anderen Leser übertragen werden.
  • Rückblick: Der Leser ermöglicht einen Überblick der 100 letzten Eintritte.

Wie funktioniert INOKEY WIFI?

Zuerst einmal muss das Smartphone geeignet sein. Die App (Applikation), womit die Funktionen des Fingerabdruck-Lesegeräts INOKEY WIFI angesteuert werden, benötigt derzeit ein Android oder Apple Betriebssystem auf dem Handy. Damit gelingt dann die Einrichtung von einer fast beliebigen Menge Administratoren und Benutzer (der Tür), denen Zugriffsrechte und Zeiten eingeräumt werden können, diese Rechte auszuüben. Und damit niemand von einem einzigen Fingerabdruck abhängig ist, können für jeden Benutzer mehrere Fingerabdrücke etabliert werden. Mit zehn sollte er aus biologischen Gründen auskommen, es sei denn, es werden eines lustigen Tages noch Zehenabdrücke in die Welt der Fingerscanner aufgenommen. Kleiner Scherz. Da der INOKEY zwei Relais ansteuert, können mit den individuellen Einstellungen für jeden Benutzer/seinen Finger diverse Funktionen getriggert werden. Etwa über das erste Relais die Haustür, mit dem zweiten Relais das Garagentor, oder eine Alarmanlage, oder was auch immer daran verkabelt wurde. Oder eben alles zusammen. Mit so vielen Dingen, die elektronisch ausgelöst werden können, stehen dem versierten und fantasiebegabten Elektronik-Installateur geradezu unendliche Möglichkeiten offen.

1001-tuer-de_2019-05-18_09h23m19s_062_

Die lokale Steuerungseinheit bleibt das Herz der Anlage

Damit wir uns nicht missverstehen: das Auslösen der Türöffnung wird nicht vom Smartphone getätigt; das wäre zu einfach für jemanden, der Ihnen Ihr Gerät geklaut hätte. Die Öffnung geschieht immer noch über den Fingerscan selbst bzw die WIFI Empfangsstation und Zentrale im Haus, die mit der eigentlichen Aluminiumhaustür in Verbindung steht. Dorthin gelangen die Authorisierungsentscheidungen Ihres über WIFI verbundenen Smartphones und bleiben gespeichert, bis Sie sie auf demselben Weg (oder an dieser Zentrale) wieder ändern. Sie können über INOKEY WIFI auch anweisen, dass die Tür für jedermann passabel bleibt (etwa Geschäftsräume zu regulären Öffnungszeiten), unabhängig davon, ob der auslösende Fingerabdruck im Speicher vorhanden ist oder nicht. Weiter hat die App eine Export- und Importfunktion, die gestattet, dass dieselben Daten an ein anderes Lesegerät unter Ihrer Verwaltung übertragen werden. Denken Sie beispielsweise an einen Fingerscan an der Nebeneingangstür, oder am Zugang zu einem Archivraum mit sensiblen Daten in Ihrem Büro. Ihre Kontrolle erstreckt sich dazu über die Geschichte des Gebrauchs dieser Tür(en): Sie werden über die letzten hundert Eintragungen von Aktivierungen des Fingerscans genau sehen, wer wann von seinem Zugangsrecht Gebrauch machte. Fünf Zeitpläne lassen sich zudem einrichten, die reglementieren, innerhalb welcher Zeitfenster jemand die Fingerscan-ausgestattete Tür öffnen kann. Wem die Intensität der LED-Türbeleuchtung nicht gefällt, kann sie wie ihre Tageszeit ihrer Benutzung über die App anpassen.

 

Bedienungsanleitung : https://www.inotherm-tuer.de/download/mailing/INOKEYmanager_navodila_DE.pdf