• Urlaub bis 11.08.2021, Ausstellung geschlossen, Hotline nicht besetzt, Mails werden verzögert beantwortet, Wir bitten um Verständnis

Tür des Monats Juli 2021

 

Oft ist zu beobachten, dass Kunden mit der grundsätzlichen Aufteilung des Raumes in ihrem Haustürbereich zufrieden sind und sie wiederholt sehen wollen in der Neuanschaffung. Also, ob ein Seitenteil vorhanden sein soll, und auf welcher Seite. Selbst der Glasanteil der neuen Tür und/oder ihres Seitenteils wird oft ähnlich groß gewünscht wie am Vorgänger und soll so repliziert werden. So auch hier. Wir sehen die Tür auf linker Seite und ein schmales lichtdurchlässiges Seitenteil rechts davon. Das sind dann aber auch schon alle Gemeinsamkeiten. Ab da schlagen die Unterschiede voll durch. Wo früher eine Art senkrechte Lattenstrukturierung in uninspiriertem Mittelbraun mit einem darüber gesetzten quadratischen Stoßgriff gleicher Farbe herrschte, zog mit der AGE 1041 ein subtileres Bild ein; Eisenglimmer Feinstruktur DB 703 als Grundton mit stählernen Zier-Applikationen in waagerechter Ausrichtung, aber mit vier Linien spärlich gesetzt, mit großen Zwischenabständen.

Edelstahl hie und da zwischen Eisenglimmer

Diese vier deutlichen Zierstreifen in Edelstahl treffen auf den langen Stangengriff auf der Aluminiumhaustür, ein ZAE 615 Modell von 150 cm, der rechtwinklig dazu ihre Ausrichtung schneidet, also absolut senkrecht aufragt. Harmonisch wirkt, dass seine über die oberste und unterste Edelstahlapplikation liegenden Enden genau gleich lang hinausragen. Diese Rundstange zum Anpacken liegt nahe dem Schloss, aber lässt genug Abstand, um bequem davor mit dem Schlüssel zu hantieren. Die Auffindbarkeit des Schließzylinders wird erleichtert durch die stählerne Abdeckplatte darum, die zwar auch gut aussieht, aber hauptsächlich als Kratzschutz dient. Wie die erwähnten Schmuckapplikationen ist sie flächenbündig in die Oberfläche eingelassen. Das Seitenteil unterdessen führt die Edelstahlapplikationen als Linien auf gleicher Höhe im Glas fort, freilich hier als Motiv auf der mittleren Scheibe der dreischichtigen Glasfüllung. Wie gewohnt ist der Scheibenaufbau im Seitenteil zur Außenseite ein Verbundsicherheitsglas von 6 mm Stärke, eine mittlere Scheibe mit Motiv (hier Satinato-Effekt Folie zur Erlangung einer Undurchsichtigkeit bei gleichzeitiger Durchlässigkeit von Licht) und eine hintere klare Scheibe. Auf dem Türflügel unterdessen fand sich oben links genug Platz für die Anbringung einer Hausnummer in Edelstahlziffern, gleichfalls bündig wie die anderen Applikationen.

1001-Tuer2021-07-01_16h10m16s_006_

Schüco ist im Innern der Inotherm stets dabei

Die Inotherm AGE 1041 sitzt bequem auf AT 95 Schüco Royal Profilen als ihrem Grundgerüst, die der Konstruktion dauerhaft Halt bieten, ohne dass die Tür für diese Versteifung besonders stark sein müsste - sie kommt mit 95 mm Bautiefe aus, während die flügelüberdeckende Oberflächengestaltung außen wie innen für zeitgemäße Eleganz sorgt. Sie schwenkt auf dreiteiligen Rolltürbändern, die verstellt werden können, falls nötig, und sich in Eisenglimmer Feinstruktur unauffällig ins Gesamtbild der Innenseite einfügen. Dort kann man auch den Drücker in Edelstahl erblicken, der die Tür von dieser Seite einfach aufklinken lässt. Die Verriegelung setzt Rundbolzen und Haken ein, die fünffache Automatik-Mehrfachverriegelung von Inotherm wirkt ohne elektrische Motorunterstützung, also rein mechanisch.

Tags: Inotherm