Tür des Monats Juni 2020

Kundentür des Monats: Pirnar Ultimum 635

Glänzende schwarze Fläche. Gläsern. Zunächst mal kein erkennbarer Griff zum Anpacken. Was ist das; eine Science-Fiction Film Requisite? Nein, eine neue Kundentür aus der Pirnar Ultimum Pure Serie. Sie vollführt dazu einen krassen Gegensatz zu ihrer Vorgängerin als Haustür dieses Kunden. Diese war weiß und besaß einen asymmetrischen, fächerartigen Glaseinsatz mit wulstigen Rand- und Zwischenstegen, sehr hoch und sehr schmal ansteigend. Die Ultimum Pure 635 besitzt zwar auch einen Glaseinsatz, aber der ist wesentlich verborgener eingebettet, schon weil das Türblatt selbst eine Glasaußenseite besitzt, ESG Glas Dark Grey mit schwarzem Motiv außen. Die Übergänge zur rabenscharzen Flügel- und Rahmenfarben RAL 9005 sind von ferne gar nicht so leicht auszumachen. Innen dürfte die Unterscheidung leichter fallen, dort wird die weiße Farbe RAL 9016 eingesetzt.

Ausfahrbare Griffstange - mehr braucht es nicht

Erst nach Annäherung an die Tür, oder wenn innen Licht brennt, wird man die Konturen des integrierten Glasausschnitts hinter der gläsernen Deckplatte des Türflügels, auf der Seite der Türaufhängung, erkennen können. Sind Sie durch den Griff abgelenkt? Das wäre verständlich. Halt - welcher Griff, wo ist da der Griff? Tja, hier kommen wir wieder auf Science-Fiction Effekte zu sprechen. Der Türgriff, das ist jener schmale senkrechte Balken von beachtlicher Höhe, der im Glas eingelassen ist. Genauer gesagt, es handelt sich um einen versenkten Griff mit ONE-TOUCH Steuerung. Das bedeutet, er kommt auf Berührung ausgefahren und kann dann hintergriffen werden. Im versenkten Zustand ist er plan mit der Umgebungsoberfläche, ebenso hoch wie der Glasausschnitt. Das ist schon eine imposante Sache. Dazu wirkt die LED Beleuchtung dahinter effektsteigernd. Der Griff besitzt einen Fingerscanner SECURO. Fast verloren wirkt da das einsame Türschloss für einen traditionellen Schlüssel neben dem Versenkgriff, gerade weil auf der Pirnar Ultimum Pre Aluminiumhaustür sonst fast keine Schmuckelemente, abgesehen vom unterleuchteten Wetterschenkel an der Unterkante, auf der Türfläche vorhanden sind. Aber man könnte ja mal sehr froh darüber sein, noch ein Schlüsselschloss zu finden. Etwa, wenn jemand mal den Schlüssel ausgeliehen bekommt, ohne dass man gleich seinen Fingerabdruck in den Speicher des Scanners aufnehmen möchte.

1001-tuer_008_K2ikHCY46cJ3X

Viel Glas und dennoch sicher

Da dies eine elitäre Ultimum-Pure-Haustür aus dem Pirnar Programm ist, sind sowohl die Heavy Duty Sicherungsbolzen wie der runde Innentürdrücker serienmäßig ohne Aufpreis enthalten. Alles an dieser Konstruktion ist auf extra starken Schüco 'Alu Pure Carbon Level' Profilen im Innern von Türflügel und Rahmen aufgebaut. Man soll nicht glauben, eine Glasfront wäre gleichbedeutend mit einer Sicherheitslücke - Ultimum Pure 635 erfüllt Widerstandsklasse RC2, dank des ausgestatteten Sicherheitspakets. Selbst die Füllungsverglasung besteht aus vier Lagen hintereinander, was nebenbei bemerkt auch gut für die Wärmedämmung ist. In ihren Tiefen findet sich das Dark Grey Satinato, das die Blickdichte gewährleistet.

Luxus lässt sich nicht verleugnen

Man kann nicht behaupten, dass die ehemalige Haustür veraltert gewirkt hätte oder sonstwie nicht passte. Die neue Pirnar harmoniert gleichfalls mit modernem Ambiente aus Glasvordach, Leuchten und Klingelanlage, bietet aber den Luxushauch, den die alte Tür nicht hatte. Dazu muss man nicht mal One-Touch bedienen; es genügt, einfach nur zu betrachten.

Passende Artikel
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.