Tür des Monats April 2019

Wie wenn eine Schwalbe einfliegt: Inotherm AAE 1124 und ihr luftiges Flügeldesign

Der erste Eindruck beim Betrachten dieser Inotherm Aluminiumhaustür lässt an einen Bumerang oder eine Schwalbe denken, die von links auf das Türblatt einfliegt. Ein Bogen, der zu den Enden hin elegant verschlankt wird, spannt sich von den aufhängungsseitigen Türflügelecken bis über die Mitte des Türflügels hinaus und zieht die Blicke auf sich. Dieses Motiv wird gebildet aus Edelstahlapplikationen, die in die Oberfläche eingelassen wurden. Doch bevor wir weiter sezieren, fragen wir uns, was vor dieser Tür an ihrer Stelle verbaut war? - Etwas weit weniger Luftiges, Beschwingtes: tatsächlich wirkte das alte Design an diesem Haus wuchtig und trotzig wie ein Burgportal. Mit der neuen Tür hat sie nur die Aufteilung in ein Seitenteil rechts und den Flügel links gemein. Die alte Tür war in mahagonyartigem rötlichen Holz gehalten, mit fünf Reihen zu drei plastisch hervorgehobenen Kassettenfeldern, die auch die Aufteilung der Glaseinsätze im Seitenteil vorgaben. Ungewöhnlich sind dazu die dazugehörigen Kassettenfelder im Zargenholz des Einbaurahmens, wenn sie auch einem abweichenden Rhythmus folgten. Alles in allem ein wuchtiges Auftreten. Das hat sich mit der neuen Inotherm Aluminiumhaustür buchstäblich in Luft aufgelöst und hat einem beschwingten Schwebeflug von Schwalbe oder Bumerang Platz gemacht.

1001-tuer-de_2019-03-30_11h10m50s_061_

Jetzt der bessere Querverweis zum nahen Flurfenster

Dabei passen die rundlichen Formen des Designs auf AAE 1124 so viel besser zu diesem Hauseingang, in der Nähe eines auffälligen, kreisrunden hohen Fensters mit Buntverglasung und Einfassung mit Klinkersteinen, in der Art eines Zahnrades. Diese Einfassung passt dazu noch farblich zur Eisenglimmer DB 703 Feinstruktur 80077 FS auf der neuen Haustür, dort assistiert durch RAL 9016 Weissaluminium, was man auch als helles Grau ansprechen könnte. Dessen Dekorfläche trägt seinerseits zur anti-rechtwinklingen Anmutung des Designs bei, indem sie sich durch einen dem Bumerang gegenläufigen Kreisbogen von der Eisenglimmer Grundfarbe abgrenzt. Die schmalen Enden der Schwalbe oder des Bumerangs überschneiden sich dabei mit der Trennlinie der beiden Oberflächenfarben. Und wäre das nicht schon genug, bewundern wir dazu noch einen Glaseinsatz entlang der größten Rundstrecke dieser Trennlinie. Der Glaseinsatz verdickt sich zur Mitte hin und wird an den Enden abgeschnitten durch eine Relieflinie, die den Konturen des Bumerangs oder der Schwalbe voranläuft. Und vergessen wir nicht die Motivzeichnungen im Glas, de facto auf der mittleren Scheibe eines dreischeibig gestaffelten Aufbaus, worin Schwalbenlinien fortgesetzt und um eine Betonung des gegenläufigen Randes ergänzt werden. Dazu bewundern wir an der breitesten Stelle des Glasfeldes etwas, was wie ein angeschnittener Globus von links ins Glasbild hineinreicht und zwei Fusingglas-Applikationen in Form zweier kurzer horizontaler Balken festzuhalten scheint.

Solides technisches Innenleben

Optik schön und gut, aber die Beschläge und Funktionsdetails einer Aluminiumhaustür sind deshalb nicht minder interessant, schon gar nicht für den Besitzer und Benutzer des Produkts. Der Stoßgriff darf ausnahmsweise in diesem Fest der Bogenlinien gerade sein, es handelt sich um einen ZAE 74 A Quadratstab von 115 cm Länge. Das Schloss besitzt einen Kratzschutz in großer Ausfertigung, um vor allem unterhalb der Rundrosette die Türoberfläche vor Beschädigungen zu schützen - und auch er ist rechtwinklig. Der Wetterschenkel gegen unbeabsichtigtes Treten gegen die Tür prangt unten in mattem Edelstahl. Im Innern werkelt eine aufwändige fünffache Automatik-Mehrfachverriegelung mit Rundbolzen und Haken, während Schüco Royal die statische Grundlage für den Rahmenaufbau bietet - als Version AT 70 resultiert dies in einer Bautiefe von 85 mm. Während das Seitenteil 0,7 W/m2K als Wärmedurchgangskoeffizient bietet, schafft der Glaseinsatz im Flügel 0,5 W/m2K. Die Glasscheibe auf der auswärtigen Seite ist als Verbundsicherheitsglas von 6mm Stärke ausgeführt. Auf der verkehrsweißen Innenseite der Aluminiumhaustür von Inotherm wird mit einem edelstählernen Türdrücker aufgeklinkt. Grau gesprenkelte Granittreppe und ein edelstählernes Treppengeländer ergänzen die Haustüre farblich und stilistisch weit besser als die frühere Trutzburgpforte.

Passende Artikel
Inotherm
INOTHERM AAE 1124 Einflügelig INOTHERM AAE 1124
ab 2.900,00 € *